Meisterschaft Runde 10+11

Dieter Höller, 4. März 2019

Runde 10
Wohlen 1 gewann in Aarau mit 6:4, einige Spiele gingen knapp aus, alleine 10 Sätze in der Verlängerung. Patrick Waltenberger gewinnt 3, Dieter Höller gewinnt 2 und Markus Hauri gewinnt 1 Einzel. Eine gute Leistung der gesamten Mannschaft.

Wohlen 2 gewinnt in der 4.Liga gegen Bremgarten mit 10:0, da Bremgarten einen falschen Spieler einsetzte.

Wohlen 3 verliert überraschend  gegen Muri, in der 5.Liga mit 6:4. Beat Stutz gewinnt diesmal nur 1 Einzel, Kalman Mozes, der Spieler des Tages jedoch alle 3 Einzel und Ernst Glanzmann geht leider auch diesmal ohne Sieg nach Hause. Schade, mit einem Sieg im Doppel wäre das Unentschieden erreichet worden, leider ging es im 5.Satz knapp verloren.

Wohlen 4 gewinnt in der 6.Liga gegen Mellingen mit 6:4. Eine super Sache für die jungen Spieler, Aiden von Flüe und Bojan Bunijevac gewinnen je 2 Einzel und zusammen auch das Doppel, Gabriel Ross sichert mit seinem Sieg den knappen aber verdienten Erfolg der Wohler.

Runde 9
Wohlen 1 erspielt in der 3.Liga gegen Baden nur ein 5:5. Es war der Wurm drin, nichts gelang wirklich gut. Patrick Waltenberger gewinnt aber trotzdem seine 3 Spiele, Dieter Höller und Markus Hauri jedoch nur 1 Einzel. Im Doppel versagten am Schluss bei Dieter Höller die Nerven, so dass auch dies im 5.Satz verloren ging und Markus Hauri verlor das entscheidende Spiel mit 12:14 in der Verlängerung.

Wohlen 2 verliert in der 4.Liga gegen Menziken mit 9:1. Der Gegner überrollte die Wohler Mannschaft von Anfang an, einzig der Sieg von Roland Müller war ein Lichtblick.

Wohlen 3 spielt gegen Rupperswil, in der 5.Liga und verliert noch höher mit 10:0. Einziger Lichtblick, das Resultat täuscht ein wenig, Beat Stutz, Kalman Mozes und Ernst Glanzmann gewinnen doch 9 Sätze und verlieren noch 4 Sätze in der Verlängerung. Schade, es wäre mehr möglich gewesen.

Wohlen 4 verliert in der 6.Liga gegen Brugg mit 10:0. Schade nach dem Sieg in der letzten Runde, passte heute nichts. Nur Bojan Bunijevac konnte 2 Sätze gewinnen, ansonsten war der Gegner einfach nur stärker und gewann verdientermassen.